Hansestadt Lippstadt

Hansestadt Lippstadt

Hansestadt Lippstadt – Urlaub in Lippstadt

Was ist eine Hansestadt?

Hansestadt Lippstadt: Lippstadt und die Hanse. Eine Verbindung aus der Vergangenheit, die sich bis heute auswirkt und der wir heute noch gedenken. Bereits in der Gründerzeit der mittelalterlichen Hanse beteiligte sich Lippstadt am Fernhandel mit den hanseatischen Handelszentren. Auch das nahe gelegene Soest ist ein Zentrum der Hanse. Es gab sogar feste Niederlassungen von Lippstädter Bürgern in den Hansestädten Riga, Tallinn und Tartu. Manifestiert wurde der Hansebund 1253 gemeinsam mit Dortmund, Soest und Münster.

Hansestadt Lippstadt - Austausch von Kulturen

Hansestadt Lippstadt – Austausch von Kulturen

Auch Osnabrück kam zur Hanse, und zwar ab 1268. Fortan nannte man den Zusammenschluss dieser Hansestädte den „Werner Bund“, der den regionalen Handel schützen sollte. Aufzeichnungen wirtschaftlicher Aktivitäten von Lippstadt im Rahmen des Hansebundes gibt es seit 1461, denn hier war die Stadt erstmals auf einem regionalen Hansetag vertreten, nämlich in Wesel. Oft übernahm die Nachbarstadt Soest die Interessenvertretung für Lippstadt, bis die Hanse schließlich im 17. Jahrhundert niederging. Doch bis dahin garantierte die Hanse alle teilnehmenden Städten einen gesicherten Handel.

Die Hanse heute ist das wohl weltweit größte, aktive Netzwerk zwischen Städten des geschichtlichen Bundes. Historische Kaufmannsstädte standen seit jeher im regen Handelsaustausch, der neue Städtebund wurde im Jahre 1980 in Zwolle, in Holland, gegründet und quasi aktualisiert. Mittlerweile sind es 170 Städte, die sich aktiv beteiligen und hanseatisch nennen. Und es sind Mitglieder aus 15 verschiedenen Ländern, die sich im Städtebund „Die Hanse“ vereinen. Die Hanse hat sich zur Aufgabe gemacht, den übergreifenden Hansegedanken mit den geschichtlichen Erfahrungen zu verknüpfen und so den neuen Geist der europäischen Stadt und Gemeinde wiederzubeleben. Auch das Eigenbewusstsein der Hansestädte soll gefördert werden und die Zusammenarbeit zwischen den Städten soll sich gezielt vermehren. Die Hanse möchte in Europa dazu beitragen, das sich wirtschaftliche, kulturelle und soziale Eigenschaften zwischen den Städten verbinden und gleichzeitig einzelne Gemeinden gestärkt und gefördert werden. Es geht vor allem um eine lebendige Demokratie in den Städten und auch in ganzen Regionen und Ländern. Wir nehmen die Sache ernst, denn es gibt seit dem Jahre 2000 eine Satzung für die Hanse, die den Rahmen für alle Aktivitäten bildet. Folgende Zielvorstellungen werden hier beschrieben:

  1. Aktionen für die Öffentlichkeitsarbeit, um die Gemeinsamkeiten der Hansestädte herauszustellen.
  2. Austausch von Kultur und Traditionen
  3. Wissenstransfer
  4. Sozialer Zusammenhalt
  5. Informationsaustausch
  6. Wirtschaft und Handel stärken
  7. Einbeziehung der Jungend durch die Youth Hansa

Natürlich ist auch Lippstadt in der neuen Hanse vertreten und gehört zu den aktiven Mitgliedsstädten. Im Jahre 2007 war Lippstadt sogar Gastgeber für den 27. Hansetag. Die Vorbereitung war intensiv und das Ergebnis erfolgreich. So wurden viele tausend Besucher vom 10.-13. Mai 2007 Zeugen eines Hansespektakels mit dem Motto „Miteinander handeln“, das letztendlich ein feierliches, europäisches Freundschaftsfest war. Haus Stallmeister freut sich über Besucher der Hansestadt Lippstadt und heißt Sie im familiär geführten Hotel in Bad Waldliesborn willkommen.

Wir freuen uns auf Sie, Ihr Team von Haus Stallmeister